Termine

Kontakt

Engagement  -  Themen

29. Januar 2019

Jahresmitgliederversammlung

Ort: Hotel "Glockenhof", Eisenach

Zeit: 19 Uhr

 

26. Februar 2019

"Zukunft braucht Vergangenheit"

- Über den Umgang mit dem gebauten

Erbe in Eisenach

Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

des Kurses Kunsterziehung am

Martin Luther Gymnasium, Eisenach

Gesprächslleitung: Ingrid Pfeiffer, 1. Vorsitzende

des FzEE

 

 

19. März 2019

Vortrag: "Denkmalpflege in der DDR

mit Bezügen zu Eisenach"

Referentin: Bianka Trötschel-Daniels,

Bauhaus-Universität Weimar,

Fakultuät Architektur und Urbanistik

Ort: Hotel "Glockenhof" Eisenach

Zeit: 19 Uhr

 

16. April 2019

Vortrag: "Die historischen Tapeten im

Teezimmer des Gärtnerhauses im Eisenacher

Kartausgarten"

Referentin: Marion Schmidt-Werthern, Eisenach,

Mitglied des FzEE und des Eisenacher Kulturbeirates

Ort: Hotel "Glockenhof", Eisenach

Zeit: 19 Uhr

 

10. - 12. Mai 2019

Exkursion nach Quedlinburg

und Wernigerode

bitte sofort anmelden!

 

 

 

Gefährdete Denkmale in Eisenach und Umgebung

In der denkmalgeschützten Altstadt:

  • Ehemalige Kaufmännische Berufsschule, Georgenstraße 26 (ursprünglich Vier-Seitenanlage, erbaut von Familie Streiber, nach 1810)
  • Ehemaliges Kaufhaus „Steppke“, Goldschmiedenstraße (Architektur der 20er Jahre)
  • Häuser am Johannisplatz:
  • ehemaliger Gasthof „Mille“
  • ehemaliges Wohnhaus des Naturforschers und Gelehrten Ferdinand Senft
  • Mittelalterliches Haus am Frauenplan (vermutlich Gebäude der Ordenbrüder des Dt. Ordens, Domfreiheit),  bauhistorische Untersuchung und Datierung erfolgte durch das Freie Institut für Bauforschung Marburg
  • Zwei benachbarte Barockhäuser, Schmelzerstraße Nr. 12 und 14
  • Ehemaliger Gasthof  „Zur Sonne“, Ecke Georgenstraße/ Hospitalstraße
  • Wohn- und Geschäfthaus, Ecke Marienstraße/ Philosophenweg

In der denkmalgeschützten Südstadt

  • Kurstraße Nr. 3,
  • Villen Mariental Nr. 7, 11 und 15
  • ehemaliger Gasthof „Harmonie“,  Mariental
  • Stützmauern, Treppenanlagen der Südstadt

In anderen Stadt- und Ortsteilen

  • ehemalige Gaststätte „Stern“, Katharinenstraße
  • Jagdschloss „Hohe Sonne“ mit Nebenanlagen
  • Clemenshospital
  • Bauten der ehemaligen Kammgarnspinnerei
  • Fertigungshalle des ehemaligen AWE
  • Teile der Schloßanlage Stedtfeld sowie Fachwerkgebäude Wittigstraße (gegenüber der Schloßanlage)

Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs e.V.
 
Lutherstraße 28
99817 Eisenach
 
E-Mail: info@fzee.de
 
Bankverbindung:
Wartburg-Sparkasse Eisenach
IBAN: DE 30 8405 5050 0000 0393 49
BIC: HELADEF1WAK
 
 
 
Freundeskreis „KarlsPlatzSchaffen“

 
info@karlsplatzschaffen.de
www.karlsplatzschaffen.de
 
Wir bitten um Spenden unter dem Stichwort „Spende Karlsplatz“:
 
Wartburg-Sparkasse Eisenach
IBAN: DE 57 8405 5050 0000 0020 03
BIC: HELADEF1WAK
Verwendungszweck:
18000 VW
 
Sie erhalten eine Spendenquittung!