Aktuelles

Das stadthistorisch bedeutsame Ensemble des „Fürstenhof“ (von 1906-1938 Kurhotel) war über Jahrzehnte nach der Wende dem Verfall preisgegeben. Zu Beginn der 1990er Jahre teilsaniert (Gebäudeteil mit dem Schriftzug „Fürstenhof“) und als Hotel mit Gaststätte genutzt, ließ der neue Besitzer bewusst und ungehindert in der Folgezeit den auch städtebaulich unverzichtbaren Gebäudekomplex mit dem großen Saal verkommen und ramponieren, das Innere der Gebäude ausschlachten und veräußerte deren Ausstattung.

Ein Stadtratsbeschluss von 2015 zur Sicherung des „Fürstenhof“ wurde nicht realisiert, so dass im Jahr 2021 einer Klage des Besitzers, das inzwischen in großen Teilen ruinöse Traditionshotel abzureißen, stattgegeben wurde.

Eine Kulturschande für Eisenach!

Wichtig:

Die Erhaltung und zeitnahe Sanierung der ehemaligen Gartenterrasse (später Casino) des Hotels an der Waisenstraße!

Stadtpark – Blick zur Wartburg

Der denkmalgeschützte Stadtpark, einst vor allem für die Bewohner der Innenstadt geschaffen, verkommt seit Jahrzehnten.

Wir wollen ein restaurierungsbedürftiges Gemälde der Eisenacher Curt-Elschner-Stiftung restaurieren lassen.

Oswald Achenbach: „Strand in Neapel“

Hier finden Sie bald schon die neusten Informationen.

Hier finden Sie bald schon die neusten Informationen.

Liebe Mitglieder und Freunde, aufgrund der Corona-Pandemie können die geplanten Veranstaltungen unseres Jahresprogramms bis zur Sommerpause leider nicht stattfinden. Es...
Mehr lesen
Vortragsabsage Der für den 18. Juni 2019 geplante Vortrag des „Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs“ e.V.(FzEE) im Hotel „Glockenhof“:„Kostbarkeiten der Tischkultur...
Mehr lesen