Termine

Kontakt

Engagement  -  Themen

Juli / August 2017

Sommerpause!

Wir wünschen eine schöne Urlaubszeit!

10. September 2017

"Tag des offenen Denkmals"

Verleihung der Hausplakette

"Für vorbildliche Sanierung"

2017 an einen privaten

Hauseigentümer 

 

Ausstellung im Vereinshaus

zu einem aktuellen Thema

10. Oktober 2017

Vortrag: "Instandsetzung und

Restaurierung eines repräsen-

tativen Renaissance-Wohn- und 

Stallhauses im Dorfzentrum

von Schmerfeld"

Referent: Professor

Dr. Meinhard Landmann,

Fachhochschule Erfurt

Ort: Hotel "Glockenhof" Eisenach

Zeit: 19 Uhr

14. November 2017

Vortrag: "Carl-Alexander von

Sachsen-Weimar-Eisenach -

standesbewusster Aristokrat

und toleranter Weltbürger"

Referentin: Dipl. phil. Jutta Krauß,

Wartburg-Stiftung Eisenach 

Ort: Hotel "Gockenhof" Eisenach

Zeit: 19 Uhr

14. Dezember 2017

Vorweihnachtliches Beisammensein

der Mitglieder

Ort: Hotel "Glockenhof" Eisenach

Zeit: 18 Uhr

Gefährdete Denkmale in Eisenach und Umgebung

In der denkmalgeschützten Altstadt:

  • Ehemalige Kaufmännische Berufsschule, Georgenstraße 26 (ursprünglich Vier-Seitenanlage, erbaut von Familie Streiber, nach 1810)
  • Ehemaliges Kaufhaus „Steppke“, Goldschmiedenstraße (Architektur der 20er Jahre)
  • Häuser am Johannisplatz:
  • ehemaliger Gasthof „Mille“
  • ehemaliges Wohnhaus des Naturforschers und Gelehrten Ferdinand Senft
  • Mittelalterliches Haus am Frauenplan (vermutlich Gebäude der Ordenbrüder des Dt. Ordens, Domfreiheit),  bauhistorische Untersuchung und Datierung erfolgte durch das Freie Institut für Bauforschung Marburg
  • Zwei benachbarte Barockhäuser, Schmelzerstraße Nr. 12 und 14
  • Ehemaliger Gasthof  „Zur Sonne“, Ecke Georgenstraße/ Hospitalstraße
  • Wohn- und Geschäfthaus, Ecke Marienstraße/ Philosophenweg

In der denkmalgeschützten Südstadt

  • Kurstraße Nr. 3,
  • Villen Mariental Nr. 7, 11 und 15
  • ehemaliger Gasthof „Harmonie“,  Mariental
  • Stützmauern, Treppenanlagen der Südstadt

In anderen Stadt- und Ortsteilen

  • ehemalige Gaststätte „Stern“, Katharinenstraße
  • Jagdschloss „Hohe Sonne“ mit Nebenanlagen
  • Clemenshospital
  • Bauten der ehemaligen Kammgarnspinnerei
  • Fertigungshalle des ehemaligen AWE
  • Teile der Schloßanlage Stedtfeld sowie Fachwerkgebäude Wittigstraße (gegenüber der Schloßanlage)

Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs e.V.
 
Lutherstraße 28
99817 Eisenach
 
E-Mail: info@fzee.de
 
Bankverbindung:
Wartburg-Sparkasse Eisenach
IBAN: DE 30 8405 5050 0000 0393 49
BIC: HELADEF1WAK
 
 
 
Freundeskreis „KarlsPlatzSchaffen“

 
info@karlsplatzschaffen.de
www.karlsplatzschaffen.de
 
Wir bitten um Spenden unter dem Stichwort „Spende Karlsplatz“:
 
Wartburg-Sparkasse Eisenach
IBAN: DE 57 8405 5050 0000 0020 03
BIC: HELADEF1WAK
Verwendungszweck:
18000 VW
 
Sie erhalten eine Spendenquittung!