Eisenach

Termine

Kontakt

15. Dezember 2016

Vorweihnachtliches Beisammensein der Mitglieder

Ort: Hotel "Glockenhof" Eisenach

Zeit: 18 Uhr

Das Jahr 2016

Liebe Mitglieder,

der Begriff "Städtebaulicher Denkmalschutz" erhielt seine eigentliche Bedeutung erst im Frühjahr 1991 durch das gleichnamige, auf die neuen Bundesländer beschränkte Förderungsprogramm des Bundes für die Sanierung der ostdeutschen Städte. Da als Voraussetzung für eine Förderung in den jeweiligen Bundesländern die Ausweisung der zu fördernden Gebiete als Erhaltungsgebiete zwingend erforderlich war, ist die städtebauliche Denkmalpflege in den neuen Bundesländern das wichtigste Handlungskonzept zur Revitalisierung, Pflege und Weiterentwicklung von Stadtdenmalen (gekürzt aus "Denkmalpflege in Deutschland" von Bottried Kiesow).

Dieses Förderprogramm stellt seit nunmehr 25 Jahren für die neuen Bundesländer eine einmalige Chance dar, in ihren Städten nicht nur Baudenkmale und Denkmalensemble zu sanieren - darunter unbequeme und schwierige - sondern vor allem die historische Stadt ganzheitlich zu betrachten und im Sinne der Bewahrung ihrer Identität zu gestalten. Dabei geht es neben der Sanierung und Pflege historischer Bausubstanz auch um die Erhaltung von Stadtgrundrissen, Stadtstrukturen und stadträumlichen Bezügen.

Die Wertschätzung von Denkmalen als gebaute Sachzeugen erlebbarer Geschichte und Kultur sowie deren bewusste Einbindung in vorhandene Lebensbereiche sind wichtige Voraussetzungen für kluge und vorausschauende Stadtkonzepte. Um die alte Stadt jedoch zu erhalten und behutsam weiterzuentwickeln, bedarf es nicht nur des politischen Willens der Mandatsträger, sondern ebenso kompetenter Verwaltungen und selbstbewusster, qualifizierter und engagierter Bürger.

Der institutionellen Denkmalpflege kommt hierbei auch eine bedeutende Aufgabe zu: Der Gesellschaft eine Kultur des Bewahrens zu vermitteln sowie private und öffentliche Baumaßnahmen (Raumplanungen, Städtebau, Verkehrsplanungen und Dorferneuerungen) selbstverständlich und engagiert zu begleiten.

Unser Verein wird sich wie bisher auch weiterhin auf vielfältige Weise für die Erhaltung Eisenachs einsetzen, besonders im Sinne des städtebaulichen Denkmalschutzes.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich im Namen des Vorstandes ein gutes Jahr 2016 !

Ingrid Pfeiffer

1. Vorsitzende

 

 

Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs e.V.
 
Lutherstraße 28
99817 Eisenach
 
E-Mail: info@fzee.de
 
Bankverbindung:
Wartburg-Sparkasse Eisenach
IBAN: DE 30 8405 5050 0000 0393 49
BIC: HELADEF1WAK
 
 
 
Freundeskreis „KarlsPlatzSchaffen“

 
info@karlsplatzschaffen.de
www.karlsplatzschaffen.de
 
Wir bitten um Spenden unter dem Stichwort „Spende Karlsplatz“:
 
Wartburg-Sparkasse Eisenach
IBAN: DE 57 8405 5050 0000 0020 03
BIC: HELADEF1WAK
Verwendungszweck:
18000 VW
 
Sie erhalten eine Spendenquittung!